Algerien

Anzahl der Mitbrüder in Algerien: 187
darunter kein deutscher Mitbruder.

Haupteinsatzgebiete/Diözesen: Algier, Laghouat und Oran.

Algerien ist Teil der Maghreb-Provinz der Afrikamissionare - Weisse Väter

Besondere Projekte:
Bibliotheken für Studenten


Daten in der Geschichte der Kirche Algeriens und der Afrikamissionare in Algerien:
246 Cäcilius Cyprianus Bischof von Carthago (Tunesien).
395 - 430 Augustinus Bischof von Hippo (Annaba).
700 Araber erobern Nordafrika.
1838 Errichtung der Diözese Algier (Kirche von Ausländern).
1867 Charles Allemand Lavigerie wird Erzbischof von Algier, versucht an die
alte ur-christliche Tradition anzuknüpfen.
1868 Lavigerie wird Apostolischer Delegat für den "französischen" Sudan und
die Sahara.
1868, 18. Okt. Gründung der Missionsgesellschaft der Afrikamissionare-Weisse Väter.
1876 Erste Karawane versucht durch die Sahara Timbuktu zu erreichen, drei Missionare ermordet.
1881 Auch die zweite Karawane wird mit der Ermordung dreier Mitbrüder ein Fehlversuch.
1952 Generalates von Maison Care in Algier nach Rom verlegt.
1994, 27. Dez. Ermordung von vier Mitbrüdern durch die GIA in ihrem Haus in Tizi Ouzou.
2000 Bischof Ganion übernimmt die Diözese von Ghardaia.
2004, 16. Dez, Der Afrikamissionar Claude Jean Narcisse Rault wird zum neuen Bischof von Ghardaia geweiht.

Ein Afrikamissionare stammt derzeit aus Algerien.

Stand: 24. Januar 2018