Weisse Väter in Berlin

Afrika-Center-Berlin

Afrika Center
Hohenstaufenstr. 3
10781 Berlin
Tel. 030-2169170 oder7457924
Fax 030-2169183 oder 7464448
E-mail: afrika-center.berlin(at)t-online.de

Die Gemeinschaft wohnt in der
Wildenowstr. 8a
13353 Berlin
Tel. 030-74001900
Fax 030-74001909
E-mail: afrikamissionare.berlin(at)gmx.de

In Berlin lebt eine Gemeinschaft von fünf Afrikamissionaren.

Geschichte:
Im Herbst 1994 kamen die ersten drei Mitbrüder nach Berlin, um ein Haus für missionarische Bewußtseinsbildung und die Betreuung von Afrikanern zu errichten. Durch die Bekanntschaft mit dem Pfarrer von "Märtyrer von Afrika" in Lichtenrade konnten sie sich in der dortigen Pfarrwohnung fest niederlassen. Im Oktober 2004 zog die Gemeinschaft nach Berlin Wedding um.
1995 wurde in Kooperation mit dem Erzbistum in Räumen der Pfarrei St. Matthias in Schöneberg das Afrika Center eingerichtet. Es wurde am 1. Oktober 1996 durch Kardinal Sterzinski feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Team:
Das Team des Afrika Centers besteht aus Mitbrüdern, die langjährige Erfahrungen aus Afrika mitbringen. Sie werden unterstützt von einer juristischen Beraterin, die sich auf das Ausländerrecht spezialisiert hat.

Afrika Center:
Das Afrika Center ist geöffnet täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr. Nach Vereinbarung steht das Center auch am Samstag und Sonntag für Gruppen zur Verfügung. Es geht vor allem um folgende Prioritäten:

Begegnung, Gespräch und Erfahrungsaustausch zwischen Afrikanern und Deutschen;

Beratung in den Bereichen: Leben und Glauben, Pastoral, interkulturelles Zusammenleben, Einsatz in Afrika, Migranten aus Afrika, Gruppen, Schulklassen und Gemeinden, Beratung von Deutschen und Afrikanern in binationalen Ehen und Familien;

Information und Dokumentation über die Länder Afrikas werden gesammelt und stehen für Interessenten zur Verfügung.

Bildungsarbeit durch Vorträge in Gemeinden, Gruppen und Schulen.

Die Afrikamissionare wollen dadurch Verständnis und Toleranz zwischen Deutschen und Afrikanern im Erzbistum Berlin fördern, angesichts der Berichterstattung über den afrikanischen Kontinent bringen sie ihre konkrete Erfahrung mit den Menschen im afrikanischen Alltag ein, wollen so ein neues missionarisches Bewußtsein anregen. Sie bieten ihre Informationen und Mitarbeit allen Gruppen und Gremien an, die sich für Gerechtigkeit, Frieden und Entwicklung in Afrika einsetzen.

Hier erfahren Sie mehr über das Africa-Center

Zusammenarbeit mit dem NAD (Netzwerk Afrika Deutschland:
Pater Wolfgang Schonecke lebt in der Gemeinschaft der Afrikamissionare in Berlin. Seit über 15 Jahren ist er für das NAD tätig.
Lesen Sie hier seinen eigenen Bericht -->

Aktualisiert am 12. August 2016